Der Bayernpokal / René-de-Smet Pokal 2017 fand dieses Jahr in Vilsbiburg (Niederbayern) statt. Bei diesem Bayernweiten Event wird von jedem Bayerischen Bezirk eine Mädchen und eine Jungs Mannschaft in den Altersklassen U15 / U18 / U21 gestellt, die sich aus jeweils 20 Kämpferinnen / Kämpfern zusammen setzt

 

Am Samstag den 22.07.2017 konnten die Mittelfränkischen Mädchen den Bayernpokal gewinnen und am Sonntag den 23.07.2017 schafften es die Jungs aus Mittelfranken den René-de-Smet Pokal zu erkämpfen.

Die Mädchen aus Mittelfranken zeigten im ersten Poolkampf gegen Niederbayern gleich ihre Klasse und besiegten die Mannschaft des Gastgeberbezirks mit 16:3. In der zweiten Begegnung gegen Oberbayern wurde es knapper, jedoch behielten die Mittelfränkinnen mit 11:8 die Oberhand. Und auch im letzten Poolkampf gegen Unterfranken blieben die Mittelfränkinnen mit 16:3 siegreich und holten sich damit den Poolsieg.
Im Halbfinale ging es gegen die Mannschaft der Oberpfalz auf die Matte, die auch deutlich mit 15:5 besiegt wurde. So kam es zur Wiederauflage des letztjährigen Finals gegen Team München.
Das Finale verlief äußerst spannend: Mittelfranken ging in Führung, München glich aus. Das wiederholte sich ein paarmal, ehe München mit zwei Punkten vorn lag. Dann starteten die mittelfränkischen Mädchen die Aufholjagd und gewannen alle restlichen Kämpfe zum Endstand von 11:8! Eine super Mannschaftsleistung, die die Siegesserie Mittelfrankens beim Bayernpokal fortsetzt.

 

Im ersten Poolkampf gegen Oberfranken starteten die Jungs mit einem haushohen 19:1-Sieg. Der zweite Kampf gegen Unterfranken ging mit 17:3 ebenfalls an das Team aus Mittelfranken. Den dritten Poolkampf bestritten die Mittelfränkischen Kämpfer gegen das Team aus Schwaben und auch hier hatten die Mittelfranken mit 16:4 die Nase vorn und zogen als Poolsieger ins Halbfinale ein.
Hier ging es gegen München auf die Matte, die wir mit einem sicheren 16:4 Sieg wieder verließen.

Das Finale gegen Oberbayern wurde spannend. Nach einem 4:9-Rückstand schafften die mittelfränkischen Jungs das fast Unmögliche und glichen zum 10:10 aus! Nun zählte die Unterbewertung – und diese fiel mit 97:88 zu Gunsten von Mittelfranken aus!

 

Damit war der Doppelsieg beim Bayernpokal/Rene-de-Smet-Pokal perfekt!

 

Für den Judo-Club Lauf standen dieses Jahr auf der Matte: Luka Scharrer, Yul Kutik, Tim Winsloe und Dominik Röder.